Tierkommunikation: "Mit Tieren sprechen lernen" Basiskurs

"Können wir tatsächlich mit Tieren sprechen? Kann ich einem Tier Fragen stellen und von ihm Antworten erhalten? Wie kann ich mein Tier besser verstehen? Was denkt mein Hund, meine Katze, mein Pferd oder ein anderer Vierbeiner über dieses oder jenes Thema? Warum verhält sich ein Tier auf eine bestimmte Weise? Was wünscht sich mein Tier? Was erzählt der zwitschernde Vogel da draußen?" Es gibt eine Möglichkeit, Haustiere (und auch Wildtiere) zu verstehen, nämlich mit Telepathie. Jeder kann diese Form der Verständigung (wieder) erlernen, als Kinder haben wir es alle gekonnt. Wir dürfen dazu nur unser ursprüngliches Wissen aktivieren und unsere Intuition schulen. Wie das funktioniert und mehr vermittle ich dir in meinem Basiskurs „Mit Tieren sprechen lernen“, denn auch DU kannst mit Tieren kommunizieren. Es ist einfacher, als du glaubst!

 

Kursinhalte:

Was ist Tierkommunikation und wann setze ich sie ein?

Möglichkeiten und Grenzen der Tiergespräche

Die eigene Telepathie (wieder-) entdecken mit medialen Übungen

Übungen zur Intuition und Hellsinne

Grundlagen und Vorbereitungen für ein Tiergespräch

Erdungs-, Reinigungs- und Schutztechniken lernen

Verbindung von Herz zu Herz zu einem Tier herstellen

Telepathischen Kontakt zu Tieren aufnehmen über Fotos

Fragen stellen und Antworten der Tiere erhalten

Ganzheitliches Fühlen eines Tieres erfahren

Problemfälle besprechen und Lösungen finden

Lernen - Üben - Ausprobieren

 

Termin: wird noch bekannt gegeben

Ort: wird per E-Mail bekannt gegeben

Uhrzeit: 12 bis 18 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 5 Personen

Ausgleich pro Person: 145 €

Anmeldungen per E-Mail aninfo@tierheilpraxis-pelz.de

 

Jeder Teilnehmer bekommt nach seiner Anmeldung eine schriftliche Bestätigung mit weiteren Informationen zum Tagesablauf. Bei Fragen bitte einfach telefonisch oder per E-Mail melden. Ich freue mich sehr auf dich!

 

Bitte beachten: Die Teilnehmeranzahl ist auf nur 5 Personen begrenzt, um für dich einen optimalen persönlichen Austausch zu gewährleisten und um in einer kleinen Gruppe hervorragend üben zu können (das ist mittlerweile eine echte Seltenheit). Mir liegt sehr viel daran, jede Person individuell am Kurstag zu begleiten. Auch ist es mir wichtig, dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, dass mindestens zwei eigene Tiere besprochen werden (und somit hat man einen Extra-Bonus für sich persönlich, da man am Kurstag Antworten der eigenen Tiere erhält).

 

Wir lernen im Basiskurs das Kommunizieren mit einem Tier über die Fotomethode, es werden daher keine Tiere in körperlicher Form anwesend sein. Zum Basiskurs bringst du daher Fotos deiner Tiere mit (oder Tiere bzw. Fotos deiner Familie/Freunde/Bekannte mit deren Erlaubnis), auf denen jedes Tier alleine abgebildet ist. Es kann ein richtiges Foto sein oder ganz einfach nur auf Papier ausgedruckt. Es spielt keine Rolle, ob das Foto aktuell oder schon älter ist. Am besten eignen sich Frontalaufnahmen bzw. Portraits, auf denen die Augen und der Kopf gut zu sehen sind. Auf einen extra Zettel notierst du dir (bzw. lässt dir notieren) 3 bis 5 Fragen, die wir am Kurstag jedem Tier stellen sollen. Was wir beispielsweise ein Tier fragen können, kannst du hier nachlesen. 

 

Außerdem benötigst du einen Block oder Notizbuch für deine Gespräche sowie einen oder mehrere Stifte, mit denen du gut und schnell schreiben kannst. Du wirst am Kurstag lernen, wie du mit fremden Tieren und deinen eigenen Tieren telepathisch kommunizierst und wie du ein ganzheitliches Gefühl für eine Tierseele entwickelst. Auch erlernst du Techniken, wie du in deinem Alltag spielerisch deine Hellsinne nutzen kannst.

Bitte beachten: Falls ihr nicht am Seminartag dabei sein könnt, sagt mir rechtzeitig Bescheid. Bei kurzfristiger Absage bis 24 Stunden vor Seminarbeginn werden 50 % des Kursbetrages fällig (darin enthalten sind Raummiete, Materialkosten, Zeitaufwand für Organisation und Seminarvorbereitungen). Bei späterer Absage oder keiner schriftlichen/mündlichen Absage, wird der volle Betrag verlangt. Es wäre schön, wenn jeder so viel Rücksicht nimmt, gerade weil es nur eine kleine Seminargruppe ist. Meist gibt es auch Teilnehmer auf Wartelisten, die gerne mitmachen würden. Danke!